A+ A A-

Schlesisches Museum zu Görlitz erhielt Preis für beste grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Seit 2016 hat das Schlesische Museum gemeinsam mit polnischen und tschechischen Partnereinrichtungen drei Projekte durchführen können, die durch den Kleinprojektefond von INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 gefördert wurden.

Für die erfolgreiche Verwirklichung der Vorhaben erhielt das Museum nun einen Preis der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa.

2016 bis 2017 realisierte das Museum gemeinsam mit dem Riesengebirgsmuseum in Hirschberg/Jelenia Góra, dem Ethnologischen Institut des Mährischen Landesmuseum Brünn/Brno Ethnologischen Institut der Akademie der Wissenschaften Prag/Praha ein Forschungstreffen über schlesische Hinterglasbilder.

Erstmalig kamen Fachwissenschaftler zusammen, um den Forschungsstand zur schlesischen Hinterglasmalerei festzustellen und zukünftige wissenschaftliche Fragestellungen auf diesem Gebiet zu formulieren.

Mit dem Riesengebirgsmuseum in Hirschberg (Muzeum Karkonoskie w Jeleniej Górze) wurde 2017 bis 2018 ein zweites Projekt durchgeführt. Die Partnermuseen erarbeiteten eine Präsentation von 32 historischen Fotos aus der Sammlung des Hirschberger Museums, die den Bau der Eisenbahnstrecke von Hirschberg nach Löwenberg i. S. 1902-1912 dokumentieren. Ergänzend dazu erschien eine Broschüre und wurden Exkursionen durchgeführt.

Das Ergebnis des dritten Projektes ist gerade in der

Sonderausstellung „Kopf und Zahl. Geschichte des Geldes in Schlesien“ des Schlesischen Museums zu sehen.

Attraktion der Ausstellung ist der große Münzfund von Krausendorf/Dębrznik, der im Webereimuseum in Landeshut i.S. (Muzeum Tkactwa w Kamiennej Górze) aufbewahrt wird.

Der aus über 6000 Münzen des 15. und 16. Jahrhunderts bestehende Fund wurde Dank Förderung zu einem bedeutenden Teil konserviert und erstmals präsentiert. In einer deutsch- und polnischsprachigen Broschüre ist der Münzfund beschrieben und abgebildet. 

hier können Sie das aktuelle Dorfblatt als .pdf downloaden.

April 2020

Mai 2020

Juni 2020

Juli 2020

Die Wehren

Diehsa

Jänkendorf

ffwjaenkendorf

Nieder Seifersdorf

Thiemendorf

 

Einrichtungen

kinderschlosswaldhufen

In Diehsa zu vermieten:

Sehr schöne und große 2-Raum-Wohnung, WZ, SZ, Küche, Bad mit Wanne im Pfarrhaus (ca. 71 qm) zu vermieten.

Gartennutzung ist möglich. Besichtigung jederzeit nach vorheriger Anmeldung.

Zu erfragen: Bei den Mitgliedern des Gemeindekirchenrats oder bei Pf. Spengler (03588 201926 oder 035827 70320)

Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet

am Donnerstag, dem 09.07.2020  um 19.30 Uhr

statt.

Die genaue Tagesordnung sowie den Tagungsort entnehmen Sie bitte den ortsüblichen Bekanntgaben.

Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewerbeamt und Steueramt:

Verwaltungsverband Diehsa,

Kollmer Straße 1,

02906 Waldhufen,

Tel: 035827/719-0;

Fax: 035827 / 719 25

Dienstag 14 - 18 Uhr

Donnerstag 08 - 12 Uhr

Sprechzeiten des Bürgermeisters und Öffnungszeiten im Juli 2020

Sprechzeiten des Bürgermeisters:      Dienstag, den 07.07.2020, 13.00 – 18.00 Uhr

                                                        Dienstag, den 14.07.2020, 13.00 – 18.00 Uhr

                                                        Dienstag, den 21.07.2020, 13.00 – 18.00 Uhr

                                                        Dienstag, den 28.07.2020, 13.00 – 18.00 Uhr

Die Gemeindeverwaltung ist ab 1.7.2020 geöffnet:          Dienstag         8.00 – 12.00 Uhr       13.00 – 18.00 Uhr

                                                                                 Donnerstag     8.00 – 12.00 Uhr       13.00 – 16.00 Uhr                      

Der heiße Draht zur Gemeinde

Telefon: 03588 / 25 49 0

Fax:  03588 / 25 49 - 20

oder

gemeinde@waldhufen.de

Öffnungszeiten Gemeinde

Dienstag

von 8-12 und 13 – 18 Uhr

Donnerstag

von 8-12 und 13-16 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok