Powered by JUNGUNDNET.COM

Search, View and Navigation

taubensteinert01.jpg

Heute Morgen Übermorgen

 
Sie befinden sich hier: Start

Termine Seniorenverein Jänkendorf

Termine
05.06.2013    14.30 Uhr    Seniorentreff mit Kaffee trinken, unterhalten und spielen
25.06.2013    Tagesfahrt: 100 Jahre Rosengarten Forst

Busabfahrtszeiten ca.
Jänkendorf Ortseingang    8.30 Uhr    Ullersdorf Kalbengut    8.50 Uhr   
Jänkendorf Gaststätte    8.30 Uhr    Wilhelminenthal        9.00 Uhr
Jänkendorf Schule    8.40 Uhr    Niesky Stadtkrug    9.10 Uhr
Jänkendorf Autoservice    8.40 Uhr    Niesky Rathaus        9.10 Uhr
Ullersdorf Wohnblocks    8.50 Uhr

Der Betrag in Höhe von 54 € pro Person kann beim Seniorentreff oder bis 14.06.2013 bei Roswitha Piechotta bezahlt werden.

27.06.13    14.30Uhr     Geburtstagsfeier 2. Quartal
Alle Mitglieder des Vereins sind eingeladen, mit uns zu feiern.

   

Wir laden ein für den Monat Juni 2013

Wir laden ein für den Monat Juni 2013

am 05.06.; 12.06.; 19.06. und 26.06.   jeweils um 14 Uhr zum Kaffee trinken ein.                                       
Nachlese
Am 03.05. besuchten wir die Zirkusvorstellung der Grundschule
Nieder Seifersdorf unter der Leitung von Zirkus „Rolando“.
Wir bedanken uns bei den Schülern und Organisatoren für diesen
bunten, akrobatischen, lustigen und tierischen Vormittag.

Weiterlesen: Wir laden ein für den Monat Juni 2013

   

Sommerfest in Thiemendorf !!

Sommerfest in Thiemendorf !!         

Dieses Jahr werden wir wieder unser Sommerfest
gemeinsam mit der Ortsgruppe Wiesa durchführen.

Die Volkssolidarität Thiemendorf lädt alle Mitglieder, Seniorinnen und Senioren zum Sommerfest ein.

Wir treffen uns am 22.06.2013
um 14.30 Uhr an gewohnter Stelle
im Vereinsraum der Feuerwehr in Thiemendorf.

Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.
Das Fest klingt mit einem zünftigen Abendbrot vom Grill aus.

Weiterlesen: Sommerfest in Thiemendorf !!

   

Kirchbau Diehsa


Jetzt ist es amtlich:
Der Bau des Kirchendaches ist abgeschlossen:
gesamte Bausumme:            140.707,82 €
ILE-Förderung:        96.977,01 €
Zuschuss Kirchenkreis:      5.000,00 €
Eigenmittel:            16.662,87 €
Spenden:             22.067,94 €

Dafür sind wir von Herzen dankbar!
Besonders danken wir allen Spendern und Geldgebern, den bausauführenden und 
baubegleitenden Firmen und dem Architekturbüro Radisch aus Niesky.


Wie geht es weiter?

Weiterlesen: Kirchbau Diehsa

   

Ortsübliche Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

zum Bebauungsplan „Sondergebiet Tierhaltung“ in der Gemeinde Waldhufen

Der Gemeinderat der Gemeinde Waldhufen hat nach angeregter Diskussion den nachfolgenden Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Sondergebiet Tierhaltung (Harthe) in der Gemeinde Waldhufen mit dem in dem Lageplan dargestellten Geltungsbereich gefasst.

Beschluss:

1.    Der Gemeinderat der Gemeinde Waldhufen beschließt auf der Grundlage von § 1 Abs. 3 und § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes „Sondergebiet Tierhaltung“ am Roten Grubenweg in der Gemeinde Waldhufen. Planungsziel ist, auf den Flurstücken 2/1, 2/2 (Teilflächen), 2/3 (Teilflächen), 3, 4/1, und 18/2 (Teilflächen) in der Flur 5 in der Gemarkung Nieder  Seifersdorf eine Broilerelterntieraufzucht- und -haltungsanlage einschließlich der erforderlichen Nebenanlagen zu errichten.

Weiterlesen: Ortsübliche Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

   

Gemeinderatssitzung

Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung  findet

am Donnerstag, dem 16.05.2013 um 19.30 Uhr  im  Schulungsraum der FFw Nieder Seifersdorf

statt.
Die genaue Tagesordnung entnehmen Sie bitte den ortsüblichen Bekanntgaben.
Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.

   

Mai „Prognose“ vom Wetterfrosch vom Finkenberg

Liebesmonat

Wettertrend (Stand 20.04.13):
Der Monatsbeginn gestaltet sich wechselhaft und mit Temperaturen um 15 °C im normalen Bereich. Zu Beginn des 2. Monatsdrittels wird es kühler und Nachtfrost ist nicht auszuschließen. Danach könnte es bereits frühsommerlich werden.
Zum Monatsende zeichnet sich ein kühlerer Witterungsverlauf ab.

Wer seine Schafe schert vor Servatius, dem ist die Wolle lieber als das Schaf.
Weht im Mai der Wind aus Süden, ist uns Regen bald beschieden.

Wetterextreme (wärmster und kältester Mai/Tagesmittel)

1811: 18,3°C                        1902: 10,5°C
Quelle: Wärme und Klima in Deutschland

   

Der Osterhase kommt in`s Parkstrolchenhaus

Am 27.03. hatte sich der Osterhase bei uns angemeldet.
Wie jedes Jahr begann dieser Tag mit einem super tollen Osterfrühstück. Nach der Stärkung machten sich alle Parkstrolche auf die Osterhasensuche. Schon im Vorfeld bereiteten den Kindern die eisig kalten Temperaturen etwas Sorgen und wir hofften, den Osterhasen trotzdem irgendwo zu finden. Unsere Suche begann rundherum unseres Kindergartens, aber leider ohne Erfolg. Wir spazierten weiter Richtung Park und schauten in jedes Gebüsch, um ja nicht`s zu übersehen. Alle Parkstrolche wanderten dann durch unser Wäldchen, um hier vielleicht eine Spur vom Osterhasen zu entdecken- auch ohne Erfolg. Dem Osterhasen waren bestimmt die kalten Wintertemperaturen nicht geheuer und er hat Ostern einfach verschlafen.

Weiterlesen: Der Osterhase kommt in`s Parkstrolchenhaus

   

L u z i e

Früher wars auf dem Dorf so Sitte,
da stand vor jedem Hof eine Hundehütte.
Näherte sich des Nachts ein Fremder dem Haus,
kam laut bellend der Hofhund aus der Hütte raus.
Heute brauch das nicht mehr zu sein,
wie von Geisterhand angeschaltet leuchtet einer Lampe heller Schein.
Jetzt haben wir hier nur noch eine kleine Hundedame,
Luzie ist ihr schöner Name.
Mit ihrem seidenweichen weißen Fell mit schwarzen Flecken,

Weiterlesen: L u z i e

   

Bei uns wird´s heiß!!!

!!!Bei uns wird´s heiß!!!

Unter diesem Aufruf startete die FFW Diehsa vor ein paar Monaten ihre Suche nach neuen Mitgliedern. Angesprochen wurden interessierte Jugendliche ab 10 Jahren  für die Gründung der Jugendfeuerwehr und erwachsene Dorfbewohner für die Mitarbeit in der „Aktiven Abteilung“ der FFw Diehsa.

Erfreulicherweise trafen zum Informationsgespräch am 20.02.2013 NEUN begeisterte Jugendliche mit ihren Eltern im Gerätehaus der FFW Diehsa ein. Aufmerksam und gespannt lauschten sie dem Kameraden Hennemann (Leiter der JFw Jänkendorf), Schmidt (Mitglied der FFw Jänkendorf) sowie zwei Mitgliedern der Jugendfeuerwehr (JFw) Jänkendorf – Fritz Grossmann und Tom Laske und den Kameraden der FFw Diehsa Hilsberg, Weniger und Schulze.
Gefüllt mit vielen Informationen traten die Neulinge ihren Heimweg an. Im Gepäck die  Vorfreude auf den ersten JFw Termin am 04.03. 2013 um 17:00 Uhr.

Weiterlesen: Bei uns wird´s heiß!!!

   

Jahreshauptversammlung der FFw Thiemendorf

Jahreshauptversammlung der FFw Thiemendorf

Am 01.03.2013 fand die Jahreshauptversammlung unserer Wehr statt. Als Gäste begrüßten wir unseren Bürgermeister Horst Brückner, den Wehrleiter der FFw Jänkendorf Kamerad Sylvio Bachmann und den Wehrleiter der FFw Diehsa Kamerad Reinhard Förster.



Die Kameradschaftsstärke unserer Wehr beträgt zum 31.12.2012:

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung der FFw Thiemendorf

   

Informationen aus der Gemeinderatssitzung vom 21.03.2013

Lärmkartierung an der A4

Nach der Entscheidung des Gemeinderates zur Lärmkartierung an der A4 in Nieder Seifersdorf gab es Rückfragen aus der Bevölkerung zu dieser Thematik. Deshalb sind einige Erläuterungen notwendig.

Die Lärmkartierung ist Forderung der Landesregierung und basiert auf der Europäischen Lärmrichtlinie.

Weiterlesen: Informationen aus der Gemeinderatssitzung vom 21.03.2013

   

Ankündigung Zählerwechsel

Im Auftrag des Trinkwasserzweckverbandes erfolgt

im Ortsteil            Thiemendorf

ein              turnusmäßiger Wasserzählertausch
(nur für Zählereinbau bis einschl. 2007)

Weiterlesen: Ankündigung Zählerwechsel

   

Teilnehmergemeinschaft der Ländlichen Neuordnung Jänkendorf

Teilnehmergemeinschaft der Ländlichen Neuordnung Jänkendorf

Verfahren:    Ländliche Neuordnung Jänkendorf
Landkreis:    Görlitz
Gemeinde:    Waldhufen

Öffentliche Bekanntmachung und Ladung

Weiterlesen: Teilnehmergemeinschaft der Ländlichen Neuordnung Jänkendorf

   

April „Prognose“ vom Wetterfrosch vom Finkenberg

Launing

Wettertrend (Stand 18.03.13):
Auch in den ersten Apriltagen hält sich der Frühling mit Temperaturen um die 10°C noch zurück.
Im weiteren Monatsverlauf ist eine erneute Abkühlung mit Nachtfrost, aus heutiger Sicht, wahrscheinlich.
Jedoch sollte das letzte Monatsdrittel mit ansteigenden Temperaturen, nahe 20°C, den Durchbruch bringen.

Weiterlesen: April „Prognose“ vom Wetterfrosch vom Finkenberg

   

Verkehrsteilnehmerschulung

Alle interessierten Bürger von Waldhufen sind ganz herzlich
zur Verkehrsteilnehmerschulung

am Freitag, dem 26. April 2013 um 19.00 Uhr
in den Saal des Kulturhauses Jänkendorf

eingeladen.

   

Danke an die Sportler von Nieder Seifersdorf

Schon lange waren die Umkleideräume in unserer Turnhalle nicht mehr schön.
Die alten Tapeten waren lose und verstaubt. Die Halle sah schon recht grau aus.

Doch das hat sich nun geändert:

Weiterlesen: Danke an die Sportler von Nieder Seifersdorf

   

Ullersdorf-Feldhäuser oder Wilhelminenthal ?

von Günter Schmidt


Wo kommt der Name Wilhelminenthal her?
Aus dem Geschlecht derer von Nostitz kenne ich nur eine Person mit dem Namen "Wilhelmine Charlotte Helene von Nostitz aus dem Hause von Buch in Strelitz", geb. den 15.5.1765 verheiratet in Ullersdorf mit Johann Gottfried von Nostitz und starb den 3.2.1804. Ihr und Ihrer Schwiegermutter sind die Denkmäler am Poetenteich in Ullersdorf gewidmet. Diese beiden Frauen hatten sich in besonderer Weise um die jungen Mütter in Ullersdorf gekümmert. Der Onkel Gottlob Adolph Ernst von Nostitz auf Jänkendorf in Colm, Präsident der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Görlitz, hob in seinem Herrschaftsbereich schon 1789 die Leibeigenschaft auf. Das tat auch sein Neffe  in Ullersdorf und Jänkendorf ebenso Karl Adolf von Schachmann in Königshain. Am 18. Januar 1819 wurde die Leibeigenschaft durch den König von Preußen für das ganze Land aufgehoben.

Weiterlesen: Ullersdorf-Feldhäuser oder Wilhelminenthal ?

   

„90“

90 volle Lebensjahre hab ich nun erreicht mein Leben war abwechslungsreich, wenn auch nicht immer leicht.
In Ringenhain geboren und eine schöne Kindheit verbracht,
in die Attendorfer Klostermühle verzogen und weitergemacht.
Furchtbar als die Mühle abgebrannt, nur gut, dass damals das Wohnhaus schon stand.
Eltern und Großvater bauten die Mühle wieder neu und auch ich blieb Attendorf ein Leben lang treu.
Wir lebten hier tagaus tagein, versuchten steht’s das Richtige zu tun und glücklich zu sein.
Aber“ Mit des Geschick es Möchten ist kein ewiger Bund zu flechten.“

Weiterlesen: „90“

   

Radpolo 2. Bundesliga

Andrea Nitsche und Tina Filter traten am 23.02.2013 zum 1. Spieltag im Radpolo 2. Bundesliga in Raddestorf-Halle, hinter Hannover, an.
Wettkampferfahrungen haben ja beide durch ihr jahrelanges Radpolospielen.
Die Gegner an diesem Tag sind Niedermehnen I und II sowie Halle II.

Weiterlesen: Radpolo 2. Bundesliga

   

Seite 8 von 22

Download Mitteilungsblatt 2014 04

Mitteilungsblatt April 2014 12,3 MB

Download Mitteilungsblatt 2014 03

Mitteilungsblatt März 2014 8.3MB

Download Mitteilungsblatt 2014 02

Mitteilungsblatt Februar 2014 8.4MB

Direkter Kontakt zur Gemeinde

Telefon: 03588 / 25 49 0

Fax:  03588 / 25 49 - 20

Empfohlene Links:
Mittelschule Reichenbach
Stunden- und Vertretungspläne, Busfahrpläne und Essenpläne für Schüler und deren Eltern
Heimatverein Nieder Seifersdorf
Der Heimatverein Nieder Seifersdorf hat eine neue Webseite.
Mamitschka
Holzschmuck + Holzspielwaren + Tretroller
Banner
Banner
Seitenanfang